Internationales Kolleg Morphomata

Genese, Dynamik und Medialität kultureller Figurationen

Universität zu Köln

Das „Internationale Kolleg Morphomata: Genese, Dynamik und Medialität kultureller Figurationen“ wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen der Initiative „Freiraum für die Geisteswissenschaften“ als eines von zehn Käte Hamburger Kollegs gefördert. Jährlich etwa zehn Fellows aus aller Welt forschen gemeinsam mit Kölner WissenschaftlerInnen zu Fragen kulturellen Wandels. mehr...

Aktuelles

Vortrag von Marion Wallace

Am 23.03 um 19 Uhr wird Marion Wallace über die Arbeit an ihrem Buch ›A History of Namibia‹ sprechen. Es wird einen Büchertisch und einen abschließenden Empfang geben. Das Plakat zu der Veranstaltung finden Sie hier.

Cologne Summerschool of Interdisciplinary Anthropology

- Call for Applications -


Das Internationale Kolleg Morphomata, die a.r.t.e.s. Graduate School und der Sonderforschungsbereich „Our Way to Europe“ haben gemeinsam DAAD-Fördermittel für drei International Graduate Seminars eingeworben. Unter dem Titel „Die Phänomenalität der materiellen Dinge“ werden dabei jeweils die Aspekte Praxis, Genese und Kognition in den Blick genommen. Im Zentrum steht die anthropologische Frage nach dem Verhältnis von Dingen, Zeichen und Menschen. Die erste Summer School zum Thema „Praxis“ findet im September 2015 statt. Bewerbungsfrist ist der 15. Mai 2015. Zur Ausschreibung.

 

 

Neues in der Mediathek

Die Audiomittschnitte und eine Auswahl an Bildern der ersten Poetica vom 26.-31.01.2015 finden Sie hier.

 

 

 

Die Audiomittschnitte und eine Auswahl an Bildern der Konferenz "Herrschaft durch Esoterik in der intellektuellen Kultur der Weimarer Republik" vom 19.-20.02.2015 finden Sie hier.




Aktuelle Veröffentlichungen des Kollegs

In der Morphomata Reihe ist ein neuer Band erschienen. Nähere Informationen zu "The Materiality of Magic" und der Bestellung des Bandes finden Sie hier.

 







Bei Rodopi hat Morphomata die Beiträge einer Tagung über "Venus as Muse" veröffentlicht. Nähere Informationen zu diesem finden Sie hier